0811-probleme_und_herausforderungen

Von Konsequenzenketten und Herausforderungen

Ereignisse haben Konsequenzen. Das Ereignis nach dem Ereignis nach dem Ereignis bildet Konsequenzenketten. Und diese sind oftmals gar nicht so schlimm. Das Leben wirft uns Zitronen zu. Darunter sind viele bittere Zitrusfrüchte, aus denen man offenbar gar keine Limonade machen kann. Aber Hindernisse sind oft Herausforderungen und deine Perspektive macht die Limonade. Ohne dass wir Read more about Von Konsequenzenketten und Herausforderungen[…]

0804-aussenperspektive

Komplikationen mit der Außenperspektive

Mit einer neuen Perspektive, einer Außenperspektive, lässt es sich viel leichter leben. Probleme werden gelöst, Hindernisse überwunden und der Erfolg ist auf einmal garantiert. Findest du solche Phrasen, an die solche Versprechen geknüpft sind, auch so erbärmlich wie ich? Das kann doch nie funktionieren! Stopp. Das war Klickbait, und zwar vom Feinsten. Um genauer zu Read more about Komplikationen mit der Außenperspektive[…]

0721-aufschieberitis_prokrastination

Aufschieberitis vs. Prokrastination

Früher hat man Projekte aufgeschoben. Genauer: Man hat Hausaufgaben, Referate und das Lernen für Klausuren aufgeschoben. Heute wird stilsicher prokrastiniert, und das mit ganz schön viel Können; denn gerade wir Autoren sind Meister der Prokrastination. Gibt es einen Unterschied zwischen Aufschieberitis und Prokrastination? Ich habe noch nie einen Autor gesehen, der etwas aufschiebt. Mir hat Read more about Aufschieberitis vs. Prokrastination[…]

0714-nutze-das-unmoegliche

Damit das weiße Blatt Papier nicht leer bleibt…

Wie fühlt es sich für dich an, dich in einen ordentlichen Raum zu setzen, an einem leeren, ablenkungsfreien Schreibtisch zu sitzen und ein weißes Blatt Papier vor dich zu legen? Ich hoffe doch, dass sich das für dich großartig anfühlt. Es ist die Chance zu etwas Neuem, etwas Großem. Und doch nutzen wir das nicht Read more about Damit das weiße Blatt Papier nicht leer bleibt…[…]

Foto: Kia Kahawa, die vielfahrende Verfasserin

Vom Schreiben im Zug #kiaunterwegs

Ich schreibe 3000 Wörter in eineinhalb Stunden. Dreitausend Wörter. In eineinhalb Stunden! Ist das zu fassen? Mein Geheimnis liegt auf Schienen. Seit ich unterwegs bin, schreibe ich im Zug. Schon immer habe ich hier am liebsten geschrieben, aber Cafés und American Diners haben es mir auch angetan. Ein kurzes Wort dazu: Wenn du irgendwo ein Read more about Vom Schreiben im Zug #kiaunterwegs[…]

20170624_125439

Umgekehrte Businessberatung wider Willen: publisherparadoxon

Die erste Session kommt zuletzt? Das publisherparadoxon klang von Anfang an sehr interessant. Bei der Sessionplanung am Samstag, den 24. Juni auf dem Literaturcamp in Heidelberg stellte Jan-Paul Laarmann eine besondere Session vor. Mit den Worten: “Ich gebe diese Literaturzeitschrift heraus! Alle finden sie geil, aber keiner liest sie!” hatte er mich. Ich wollte zu Read more about Umgekehrte Businessberatung wider Willen: publisherparadoxon[…]

20170625_112104

Crowdfunding für Selfpublisher mit Benjamin Spang

Crowdfunding für Autoren, konkret: Crowdfunding für Selfpublisher: Benjamin Spang ist verlagsunabhängiger Autor und wollte seinen Roman “Blut gegen Blut” so professionell wie möglich aufstellen. Dazu hat er sich des Crowdfundings auf der Plattform Startnext.de bedient, um die nötigen Mittel zu erhalten.   Jetzt #Crowdfunding für #autoren mit @Doppelmond #litcamp17 pic.twitter.com/AzOI3d4yac — BlueSiren/Babsi 🐳🖋 (@blues1ren) June Read more about Crowdfunding für Selfpublisher mit Benjamin Spang[…]

Annika Bühnemann über den Businessplan für Autoren

Wofür braucht man einen Businessplan für Autoren? Ich möchte einen Gründungszuschuss beantragen. Dafür arbeite ich gerade an meinem Businessplan. Da kommt es mir gerade recht, dass Annika Bühnemann am Sonntag des Literatur-Camps in Heidelberg um 13 Uhr eine Session über den Businessplan für Autoren hält. Sie hat die Gründerförderung bekommen und so bin ich hier Read more about Annika Bühnemann über den Businessplan für Autoren[…]

cold_turkey_writer

Cold Turkey Writer | Meine Erfahrungen

Strg + Alt + Entf. Das ist das erste, was ich versuche zu machen. Ich stecke fest. In Cold Turkey Writer. 500 Worte soll ich schreiben, erst danach lässt mich dieses furchtbare Programm wieder allein. Gut, ich bin nicht ganz unschuldig an der Sache, ich habe die 500 Worte selbst eingetippt. Es kann sein, dass Read more about Cold Turkey Writer | Meine Erfahrungen[…]

Wie immer live mitgeschrieben

Dönermonds Twitter-Manifest – Twittern für Fortgeschrittene

Benjamin Spang ist verlagsunabhängiger Autor und macht ein Fernstudium zum Social Media Marketing Manager. Seine Session “Mein Twitter-Manifest” beginnt am Samstag, den 24.06.2017 auf dem Literaturcamp in Heidelberg um 15 Uhr. Gut, ein bisschen später, denn der Raum wurde spontan umgelegt und die Session findet nun im dritten Stockwerk statt. Es geht um Twittern für Read more about Dönermonds Twitter-Manifest – Twittern für Fortgeschrittene[…]