window.BorlabsCookie.allocateScriptBlockerToContentBlocker(contentBlockerData.id, "grec", "scriptBlockerId"); window.BorlabsCookie.unblockScriptBlockerId("grec");

Wir leben im Content-Zeitalter. Überall wird Content produziert und verbreitet. Dabei steht aber nicht nur der Content im Mittelpunkt, sondern auch die Content-Creator. Beim Marketing steht also nicht nur der Content selbst im Fokus, sondern auch du selbst. Warum das sinnvoll und wichtig ist, erkläre ich dir in diesem Artikel.

Du machst dich zur Marke

Content Marketing rückt dich anhand deiner Produkte in den Fokus. Du zeigst auf diese Weise, was du kannst und wirst selbst zu deiner eigenen Marke.  Das ist heute wichtiger denn je. Viele Kunden wollen nicht mehr schlicht das Produkt kaufen, sondern wissen, wer dahintersteckt. Über deine Website, deinen Blog und deine Social Media Kanäle etablierst du dich als Expert*in auf deinem Gebiet und stärkst dadurch deine Reputation. Das eröffnet dir neue Möglichkeiten innerhalb deiner Branche und kann dir einige zuvor verschlossene Türen öffnen.

Du baust eine Bindung zwischen dir und den Menschen auf

Die meisten Internetnutzer bevorzugen bei ihrer Kaufentscheidung Fachartikel, statt schlichter Werbeinformationen. Durch interessante Artikel baust du eine Bindung zu deinen Leser*innen auf und erhöhst deine Reichweite. Zufriedene Leser*innen, die nicht nur mit Werbung abgespeist werden, kommen gerne wieder und verbreiten deine Inhalte. Durch gutes Content Marketing hast du auch die Chance, Influencer auf dich aufmerksam zu machen. Eine Kooperation mit Influencern ist in der heutigen Zeit immer ein Gewinn. Vor einigen Jahren noch belächelt, sind sie heute oft die Personen mit der höchsten Reichweite im Netz.

Du erhöhst deine Verkaufszahlen

Unabhängig davon, ob du Dienstleistungen oder Produkte anbietest, Content Marketing sorgt dafür, dass du mehr verkaufst. Sprechen wir kurz in blanken Zahlen: 60 % aller Unternehmen verkaufen mehr, als in der Zeit, in der sie kein Content Marketing betrieben haben. 88 % aller Kunden informieren sich vor einem Kauf über die angebotenen Produkte und Leistungen. 65 % aller Kunden lesen Rezensionen. Content Marketing erreicht im Vergleich zu Rezensionen in der Theorie also 23 % mehr Kundschaft.

Suchmaschinen platzieren deinen Content höher

Stell dir vor, du stehst in einem Wald und winkst. Niemand wird dich sehen, weil überall Bäume im Weg stehen. Du gehst im Bild unter. Stehst du aber auf einem Berg, ist der Blick frei und alle können dich winken sehen. So ähnlich ist es auch im Internet. Wer oben steht, wird besser gefunden. Relevanter Content pusht deine Seite nach oben und sie wird über Suchmaschinen besser gefunden. Fülle deine Seite also regelmäßig und du wirst aus der Masse herausstechen.

Du kannst die Zielgruppe leichter bestimmen

Die eigene Zielgruppe zu finden, ist nicht immer einfach. Du musst dir im Vorfeld viele Gedanken machen: Wie alt ist deine Zielgruppe? Wofür interessieren sich deine angepeilten Leser*innen? Auf welche Weise konsumieren Content am liebsten? Und wo? Durch gutes Content Marketing führst du Interessenten direkt zu deinem Content. Deine Zielgruppe kommt also direkt zu dir. Analysierst du die Besucher deiner Seiten, weißt du genau, worauf sie Wert legen und kannst deinen Content dementsprechend weiter auf deine Zielgruppe zuschneiden.

Du musst kaum etwas bezahlen

Content Marketing kostet kaum Geld. Klar, wenn du Inhalte kaufst, musst du dafür bezahlen. Selbst dann kostet Content Marketing aber rund 62 % weniger als traditionelles Marketing. Im Großen und Ganzen setzt du für Content Marketing aber vor allem Zeit und Energie ein. Die sind natürlich ebenfalls wertvoll, du kriegst aber erheblich mehr dafür zurück, als durch simple Werbekampagnen. Die werden von den meisten Menschen ohnehin nicht wahrgenommen, ignoriert oder gar als nervig empfunden, was dann eher ein Nachteil für deine Marke ist.

Du kannst deine Social Media Kanäle bespielen

Die sozialen Medien sind der perfekte Ort, um mit deinen Leser*innen direkt in den Kontakt zu treten. Sie bieten sich aber auch wunderbar an, um deinen Content zu verbreiten. Schließlich halten sich hier die meisten Menschen im Internet auf. Dort kannst du deinen Content teilen und so auf ihn aufmerksam machen. Gerne kann auch ein Artikel mehrmals zumindest auf Twitter geteilt werden, allerdings solltest du immer einen anderen Aufhänger nutzen und nicht nur deine Einleitung von älteren Posts kopieren. Neuer Content ist aber natürlich jederzeit besser, um deine Reichweite zu erhöhen.

Content Marketing bringt dich und dein Unternehmen voran. Die Zeiten, in denen sich Kunden von simplen Werbebotschaften beeinflussen lassen, sind mehr oder weniger vorbei. Interessanter Content und spannende Produkte führen ans Ziel. Betreibst du Content Marketing? Was sind deine Erfahrungen damit?

Weitere Beiträge, die dich vielleicht interessieren:

close

Willst du immer up to date bleiben?



Abonniere den Newsletter und werde über jeden neuen Beitrag auf kiakahawa.de informiert.
Mit dem Absenden deiner Daten in diesem Formular erhältst du eine Bestätigungs-E-Mail. Mit Klick auf den darin angegeben Link bestätigst du deine Newsletter-Anmeldung (Double-Opt-In).
Mit der anmeldung zum Newsletter bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden hast.